Der 6. Dezember war für Julius Eichhorn (6c) nicht nur ein schöner Tag, weil der Nikolaus ihm ein paar Geschenke brachte, sondern weil er einen richtig guten Grund zum Feiern hatte: Er gewann den Vorlesewettbewerb des GEÜ! In einem spannenden Stechen setzte er sich durch gegen Mia Diebel (6e). Julius und Mia waren zuvor in den Wettstreit getreten mit den Klassensiegerinnen und -siegern der anderen sechsten Klassen, Erik Gellesch (6a), Marie Brickmann (6b) und Christian Siemes (6d). Die Jury, bestehend aus Annika Mielenz (Q1), Frau Peperle (Deutschlehrerin am GEÜ), Frau Geile (Vorstand des Fördervereins) und Frau von Heymann (Schulleiterin), konnte nach dem Vorlesen eines selbst ausgesuchten Romanausschnittes noch keinen klaren Sieger ausfindig machen und so musste Frau Stein, die Organisatorin, zum ersten Mal in der Geschichte des Vorlesewettbewerbs am GEÜ den punktgleichen Mia und Julius einen ihnen fremden Text vorlegen. Die beiden meisterten diese Aufgabe gut und schließlich verkündete Frau von Heymann nach einer erneuten Beratung der Jury Julius als Sieger. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekamen Urkunden und Buchgutscheine. Julius wird das GEÜ dann Ende Februar beim Wettbewerb der Stadt Essen vertreten. Wir wünschen ihm schon heute viel Erfolg!

Go to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok